In den nächsten Monaten heißt es wieder ganz genau auf die Veränderungen der Inflationszahlen zu schauen. Wird zum Vormonat oder zum Vorjahresmonat verglichen? Im Moment sind die Energiepreise besonders bedeutsam. Diese haben einen erheblichen Anteil im „Inflationswarenkorb“.

Durch die Einführung der CO2 Abgabe ab 01.01.21 und die Mehrwertsteuererhöhung von 16% auf wieder 19%, stieg der Vormonatsvergleich der Inflationsraten deutlich an. Im Januar 2020 fiel der Rohölpreis von knapp 70$ auf ca. 55$, bevor er bis April 2020 auf rund 20$ einbrach. Im Januar 2021 stieg der Rohölpreis um ca. 10% auf ca. 58$ (Basis Nordseesorte Brent). Tendenz weiter steigend. Dadurch werden sich besonders im ersten Halbjahr deutliche Basiseffekte zeigen und die Inflationsrate könnte auf rund 2% steigen.

Auf mittlere und längere Sicht sind die Prognosen schwierig und driften deutlich auseinander.
Die einen sprechen von Preissteigerungen durch Nachholeffekte und knappes Angebot. Andere sehen beim stationären Handel volle Lager, die durch Rabatte geleert werden müssen. Können Gastwirte, Hoteliers, Reise- oder Konzertveranstalter die Preise, aufgrund der hohen Nachfrage, erhöhen, sobald der Lockdown aufgehoben wird?
Preisdruck durch breite Lohnerhöhungen ist eher nicht zu erwarten.

Auch wenn sich die europäische Inflationsrate auf höherem Niveau einpendeln sollte, werden die Notenbanken voraussichtlich weiter eine lockere Geldpolitik verfolgen. Inflationsraten von 2-3% p.a. sind durchaus im Interesse der Europäischen Zentralbank. Nur ein deutliches und längerfristiges Überschießen dieser Orientierungsgröße würde Sorgen bereiten. Die Zinsen verharren meines Erachtens auf niedrigem Niveau – deutlich unter der Inflationsrate – und ein realer Kapitalerhalt sollte langfristig am ehesten durch Sachwerte zu erreichen sein.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.